München

 

Die Natur hat es so eingerichtet

 

Wechseljahre / Klimakterium

 

 

Die Wechseljahre, fachlich als Klimakterium bezeichnet, läuten für Frauen einen neuen Lebensabschnitt ein. Die Natur hat es so eingerichtet, dass die Gebärfähigkeit ab einem bestimmten Zeitpunkt endet. Die Zeitspanne der Wechseljahre, in denen auch eine hormonelle Umstellung im weiblichen Körper stattfindet, wird allgemein zwischen dem 40. und 55. Lebensjahr definiert.

 

Viele Frauen haben Angst vor den Wechseljahren, besonders vor den damit verbundenen körperlichen Beschwerden. Der Gynäkologe klärt über den Verlauf, die Besonderheiten und Anzeichen auf. Er kann abklären, ob es sich bei Beschwerden tatsächlich um Auswirkungen der Wechseljahre handelt und bietet Hilfestellung sowie Behandlungsmaßnahmen für die Frau an. Auf www.gynaekologen.org finden Sie weitere Informationen, von Fachärzten erstellt, zum Thema Klimakterium.

 

 

 

Leichter durch die Wechseljahre

 

 

Der Beginn der Wechseljahre lässt sich nicht eindeutig voraussagen. Auch die Symptome wie Hitzewallungen, Frösteln, Menstruationsstörungen, Spannungsgefühl in der Brust müssen nicht zwangsläufig den Wechseljahren zugeschrieben werden. Wichtig ist daher ein Gespräch mit dem Gynäkologen des Vertrauens, um mehr Transparenz in die Thematik zu bringen und Beschwerden abzuklären. Frauenärzte sind auch hier die richtigen Ansprechpartner für alle Fragen, welche die Wechseljahre betreffen.

 

Es finden sich zahlreiche Möglichkeiten, um typische Wechseljahresbeschwerden zu lindern, damit die Lebensqualität auch in dieser Zeit des Umbruchs auf dem gewohnten Level gehalten werden kann. Zögern Sie nicht, den Arzt Ihres Vertrauens anzusprechen, wenn Sie mehr über das Klimakterium wissen möchten oder konkrete Beschwerden haben. Sie können über unser Portal auch nach Gynäkologen in Ihrer Stadt suchen.

 

Bezüglich der nachfolgenden speziellen Themen sprechen Sie bitte den Gynäkologen Ihres Vertrauens an. Gerne sind wir Ihnen bei der Suche eines Ansprechpartners behilflich.

 

 

 

 

 

 

    Beschwerden

 

 

   -  Hitzewallungen, Fröstelanfälle

   -  Herzrasen

   -  Schlafstörungen

   -  Stimmungsschwankungen

   -  trockene Scheide

   -  Libidomangel

   -  Gewichtszunahme

   -  Gelenkbeschwerden

   -  Blutungsstörungen

 

 

 

 

    Langzeitgefährdung durch Hormonmangel

 

 

   -  Knochen

   -  Gefäße

   -  Blutdruck

 

 

 

 

    Behandlungsmöglichkeiten

 

 

   -  Lifestyle

   -  Pflanzenstoffe

   -  Medikamente

  

 

 

 

 

Der Inhalt der Website www.gynaekologen.org dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern. Sprechen Sie mit dem Gynäkologen Ihres Vertrauens.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gynäkologen München

 

 

Eine Freundin hat Ihnen eine Empfehlung für einen Gynäkologen in München genannt, doch Sie möchten auch Alternativen in Betracht ziehen? Suchen Sie nicht lange, sondern machen Sie sich gleich ein erstes Bild von kompetenten Gynäkologen in München, die sich auf unserer Seite vorstellen. Auch Frauenkliniken können eine Anlaufstelle sein, hier erfahren Sie, welche Klinken in Ihrer Nähe vertreten sind.

 

 

 

 

 

 

gynaekologen muenchen      Gynäkologen in Ihrer Stadt

 

 

 

 

 

 

             

    gynäekologe muenchen      Gynäkologen in der Umgebung Ihrer Stadt

 

 

 

 

 

 

 

Gynäkologisches Leistungsangebot und Krankenversicherung

 

 

Viele Gynäkologen bieten sowohl die Behandlung gesetzlich krankenversicherter Patientinnen als auch von Privatversicherten an. In einigen Fällen konzentrieren sich niedergelassene Gynäkologen ausschließlich auf Privatpatienten. Dies lässt sich im Vorfeld bereits abklären. Nun stellen Sie sich vielleicht die Frage, ob es Unterschiede beim Leistungsangebot in Abhängigkeit vom Versicherungsstatus gibt. Ein wesentlicher Unterschied betrifft die so genannten individuellen Gesundheitsleistungen (IGel-Leistungen), die Gynäkologen in ihrer Praxis anbieten können. Gesetzlich krankenversicherte Patientinnen tragen bei diesen Leistungen, die sich z.B. auf Vorsorge, Schutzimpfungen oder spezielle Verhütungsmethoden beziehen, die Behandlungskosten selbst. In der PKV können diese IGel-Leistungen teilweise, je nach Tarif, enthalten sein. Bei Abschluss einer privaten Krankenversicherung sollten die gynäkologischen Zusatzleistungen daher genauer betrachtet werden.

 

Die Tendenz geht dahin, dass immer mehr Frauen IGel-Leistungen in Anspruch nehmen, auch unabhängig davon, ob sie gesetzlich oder privat versichert sind, weil sie ihrer Gesundheit Gutes tun möchten. Eine profunde Beratung durch den Gynäkologen ist dabei unerlässlich, damit die Patientin frei entscheiden kann, ob die Behandlung für Sie in Frage kommt.

 

 

 

Gynäkologen und Frauenkliniken in München

 

 

Hier können Sie sich einen ersten Überblick über Gynäkologen und Frauenkliniken in München verschaffen. Werfen Sie einen Blick auf die Internetseiten unserer Partner aus der Gynäkologie und wenn Sie möchten, vereinbaren Sie einen ersten Termin zum Kennen lernen. Dann können Sie sich persönlich und vor Ort ein Bild vom Leistungsangebot und der Praxis bzw. Klinik machen.

 

 

 

Was suchen Sie?