Wir freuen uns auf Sie und helfen gerne weiter

 

Streptokokkentest

 

 

Streptokokken kommen einerseits in der menschlichen Bakterienflora vor, andererseits zählen sie entsprechend ihrer Gruppierung auch zu den Krankheitserregern. So finden sich hier die Streptokokken der Gruppe B, die bei einigen der schwangeren Frauen in der Scheide verzeichnet werden. Weiterhin besteht die Gefahr, dass sich die Streptokokken B bei Früh- und Neugeborenen extrem vermehren und so schwere Komplikationen in den Atemwegen, den Nerven oder Hirnhäuten des Kindes hervorrufen. Auch eine Blutvergiftung ist nicht auszuschließen. Somit stellt diese Infektion eine ernste Bedrohung für das neugeborene Kind dar.

 

Hier setzt der Streptokokkentest als individuelle Zusatzleistung an, bei dem ein Vaginalabstrich auf B-Streptokokken durchgeführt wird. Dieser Test sollte einige Wochen vor der Geburt erfolgen. Bei einem nachgewiesenen Befall der Scheide ist eine Behandlungs-Therapie mit entsprechenden Antibiotika während der Geburt möglich. Der Streptokokken-Test kostet ca. 20 bis 30 Euro. Schwangere Frauen können sich diesbezüglich an ihren Frauenarzt wenden, der sie ausführlich berät.

 

Diese Leistung wird in aller Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Näheres entnehmen Sie bitte dem Vorsorge- und Behandlungsspektrum der Gynäkologen und den Ausführungen des MDS (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V.) Bitte sprechen Sie mit dem Gynäkologen Ihres Vertrauens und entscheiden selbst.

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.gynaekologen.org dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt  zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern. Sprechen Sie mit dem Gynäkologen Ihres Vertrauens.

 

 

 

Was suchen Sie?